ferien-urlaub-bayerischerwald.de auf English  ferien-urlaub-bayerischerwald.de auf Français  ferien-urlaub-bayerischerwald.de auf Espanol  ferien-urlaub-bayerischerwald.de auf Italiano  ferien-urlaub-bayerischerwald.de auf Niederländisch 

Fürstenstein - ferien-urlaub-bayerischerwald.de

Ferienunterkünfte in Fürstenstein

Treffer 1 - 1 (von 1 insgesamt)
bildUrlaub 1 Ferienbild

Pension Markl - Privatzimmer - Fürstenstein - bayerischerwald
Pension Markl
Pension Markl PSterne
Preis in €: ab 15.00 € (Person pro Tag)
Max. Personen: 14

Treffer 1 - 1 (von 1 insgesamt)
bildUrlaub 1 Ferienbild


Fürstenstein im Bayerischen Wald

Die Gemeinde Fürstenstein mit ihren drei großen Ortsteilen Fürstenstein, Oberpolling und Nammering liegt im südlichen Bayerischen Wald, genauer gesagt im Dreiburgenland, zwischen Eging am See und Tittling. Etwa 3.500 Bürger leben in der zum niederbayerischen Landkreis Passau zählenden Gemeinde. Die Burgen Fürstenstein, Saldenburg und Englburg gaben dem Dreiburgenland, das geprägt ist von sanften Hügeln, Seen und dichten Wäldern und damit ein Eldorado für Wanderfreunde und Erholungssuchende darstellt, seinen Namen.

Über Fürstenstein, das mit seinen malerischen Straßen und Gassen zum Bummeln und Verweilen einlädt, erhebt sich auf einem 578 Meter hohen Bergrücken das Schloss Fürstenstein. Die imposante Schlossanlage, einst von verschiedenen Adelsgeschlechtern beherrscht, fiel 1848 einem Brand zum Opfer. Vom Bischof Heinrich von Hofstätter wieder aufgebaut, ging Schloss Fürstenstein anschließend in den Besitz des Ordens der Maria-Ward-Schwestern über und wurde unter anderem als Mädchenschule, im 2. Weltkrieg als Lazarett und bis 2001 als Heimvolksschule genutzt. Derzeit befindet sich Schloss Fürstenstein in privater Hand.

Die Schlosskapelle - jetzige Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt - wurde 1629 im Stile der Gnadenkapelle Altötting errichtet, in den Jahren 1956 bis 1957 erweitert und erstrahlt seit der Renovierung 2004 in neuem Glanz. Bis heute ist das sakrale Bauwerk mit der historischen, originalgetreuen Nachbildung der Schwarzen Madonna der Gnadenkapelle Altötting eine Wallfahrtsstätte.

Weitere sehenswerte Sakralbauten der Gemeinde Fürstenstein sind die Pfarrkirche St. Florian in Nammering mit dem knapp 35 Meter hohen Turm und die Kirche St. Hartmann in Oberpolling. Neben den kulturellen Attraktionen - hierzu gehört auch der abwechslungsreiche Veranstaltungskalender - ist vor allen Dingen die landschaftliche Schönheit ein Anziehungspunkt der „Perle des Dreiburgenlandes“, wie die Gemeinde Fürstenstein gern bezeichnet wird.

Diese kann der Feriengast zum Beispiel bei der malerisch gelegenen Kollnbergmühle genießen, welche auch bei den Einheimischen als Naherholungsziel beliebt ist. Wenn der Blick über den Mühlweiher - übrigens der älteste seiner Art im Bayerischen Wald - oder das funktionstüchtige Wasserrad schweift, rückt der stressige Alltag in weite Ferne. Das Kneipp-Tretbecken verspricht ebenfalls Erholung pur. Wie faszinierend Natur sein kann, beweist das Felsmassiv „Am Hohen Stein“ nahe dem Schloss, das wegen seiner Ähnlichkeit mit einem Bug eines Urzeitschiffes im Volksmund „Arche Noah“ genannt wird. Nicht nur das ungewöhnliche Felsmassiv wird die Besucher beeindrucken, sondern auch die großartige Aussicht über das Dreiburgenland und den Bayerischen Wald.

Wie der Urlauber sich durch die reizvolle Landschaft bewegt - ob zu Fuß, mit dem Rad, auf Skatern, beim Nordic Walking oder in den Wintermonaten auf Skiern - ist natürlich ihm überlassen. Ebenso wie die Frage nach der Unterkunft, wobei die Gemeinde Fürstenstein und die Umgebung mit attraktiven Hotels, Ferienwohnungen, Gästehäusern, Privatzimmern, Pensionen und Ferienhäusern keine Wünsche unerfüllt lassen.
 

  SUCHE VERFEINERN
Hotel
Pension
Gästehaus
Privatzimmer
Ferienwohnung
Ferienhaus

Unterkunftsart:

Ortschaft:

Lage:

Personenanzahl:

Sterne:

Preis in €:




  WERBUNG